last revision: JANUARY 31- 2016 copyright: reserved

click here to open and close facebook comment panel
   
 
google word site translator >
< select your language
 
t internal> <home> issues>

alien-homepage.de

WETTER/ WEATHER START

ERDBEBEN/ EARTH QUAKES :_
SOLARWATCH    
INTERNARIONAL WEATHER REAL TIME ALERTS:
volcanoes and maps
click on: / weather/ wetter 2011 to get first informations on 2011 . First forecast for 2011 will be available in November 2010!
bald erhältlich- soon available: WETTER VORHERSAGEN FÜR 2012 / WEATHER FORECASTs FOR 2012!

 

scrollen Sie die Seite um genauere Erklärungen zu meinen Wettervorhersagen zu lesen
2018 >
  feb2010 m2010

2017 >

2010                      

direkte links zu den aktuellen Monats- wettervorhersagen /direct links to the single month forecasts

first forecasts for 2014 will be available from November 2013 on )

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

FEATURES:

           
  Weather forecast- 2016- Start            

 

             
               

11 JAHRES SONNENFLECKENZYKLUS- Solar and terrestrial blog- Dokumentation  und experimentelle Erdbebenvorhersage:

     
  (1) Solar and Terrestrial Blog ( daily updated solar data and related effects)
  (2) SOLAR OBSERVER: All about the NASA/ EASA solar observation program- Satellite sources
  (3) SPECIAL REPORTS ON EVENTS LIKELY RELATED TO SOLAR ACTIVITIES / OWN ESSAYS/ & OBSERVATIONS
  (4) EVOLUTION OF MY EARTHQUAKE RESEARCH PROJECT
               
Erdbebenstatistiken/ Earth quake statistics by years:            
               
  Earth quake statistics- START- english version            
  Erdbebenstatistiken-START- deutsche Version            
               
  Earthquake Statistics 2013 (mit Sonnenaktivitätsdaten)            
  Earthquake Statistics 2012 (mit Sonnenaktivitätsdaten)            
  Earthquake Statistics 2011
               
 

ARCHIVES:

           
  ARCHIVE CENTRAL _ Alien Homepage/ SOLAR AND TERRESTRIAL EVENTS- Start
     
  Earthquake statistics 2004-2007
  Earthquake statistics 2008-2012
               
  earlier archives
  EARTHQUAKE DISASTER ARCHIVE - current year list of all disastrous Earthquakes in 2010- with links to EMSG datasheeds, media reports and you tube video sources
  SUN SPOT ACTIVITY ARCHIVE - current year - list of siginificant sun spots activities and my forecasts based on
  VOLCANO DISASTER ARCHIVE- current year - list of siginificant disastrous volcano activities 2010 with links to media reports and you tube video sources
               
             
               
               
               
 
Bild: Canis major- SIRIUS ( Hundsstern) und sein Begleiter, der weiße Zwerg Digitaris ( Sirius B)- erste Aufnahme dieser Art- mit freundl. Genehmigung von HUBBLE.ORG
image: SIRIUS (Canis Major) with its companion- the white dwarf DIGITARIS ( Sirius B) - first image of this kind, with friendly permission by: HUBBLE.ORG

 

Erklärungen/ Explanations:

>>

GRUNDSÄTZLICHES ÜBER MEINE WETTERVORHERSAGE:

Meine Wettervorhersage beruht auf dem realen astronomischen Planetenstand. Viele denken nun vielleicht: Das erinnert an Astrologie. Tatsächlich beruht diese Wettervorhersage auch auf der 4 Elementenlehre und astronomischen Aspekten, wie man sie aus der Astronomie, aber auch aus der traditionellen Astrologie kennt. Nur: Astrologie ist wesentlich älter als die meisten denken und bildete schon in der Anfangszeit der Zivilisation in Ägypten oder Mittelamerika mit der Astronomie eine Wissenschaft. Die Annahme, damit ließe sich das Schicksal der Menschen ergründen, ist jedoch nur eine Interpretation größtenteils unverstandenen Wissens, das schon im Altertum aus verschiedenen Gründen nicht mehr vollständig erhalten war. Auf meiner Seiten über Mythologie / Maya finden sie in etwa eine Beschreibung , für welche Zwecke (Anbau, Wettervorhersagen) Planetenkonstellationen etwas aussagen können , bzw., was die uns umgebenden Himmelskörper auf der Erde bewirken. Diese sehr alten Methoden bildeten in der Geschichte Europas neue Blüten, aber nur wenige hatten Zugang zu den Originalmethoden und Überlieferungen. Im letzten Jahrhundert wurde dieses Geheimwissen ja von Rudolf Steiner in verschiedenenen Publikationen wieder veröffentlicht und ist unter dem Begriff " bio dynamische Methode" heutzutage wieder aktueller und beliebter denn je. Rudolf Steiner war Mitglied verschiedener esoterischer Gruppen (wenn nicht Geheimorden wie: Koptiker) , welche Teiles des uraltes Wissen aus Ägypten und anderer Kulturen über alle Jahrhunderte bewahren konnten und so der Nachwelt überlieferten. Ich habe auch eine Seite auf meiner HP, auf der ich die Methoden des bio- dynamischen Anbaus in groben Zügen erkläre:" Der bio- dynamische Gartenbau"

Ich selbst gehe über das heutzutage beliebte und darauf beruhende "Arbeiten nach dem Mondkalender" (vergl.: Maria Thun Aussaattage) aber längst hinaus . Bereits als ich eine Zeit lang Gemüse nach diese Methoden anbaute, habe ich festgestellt, dass die Sonnenkonstellationen (in graduiertem Maße natürlich auch die Planeten) einen mindestens genauso großen Einfluss auf die Entwicklung des Pflanzenwachstums haben. Gerade für zuverlässige Wettervorhersagen müssen alle Planeten (ich sage: entsprechend ihrer Gravitationswikrung) berücksichtigt werden, wobei Mond und der Sonne entsprechend ihrer relativen Nähe und Masse die größte Wirkung haben (vergl.: Issac Newton) .

Diese Methodik kommt den ursprünglichen Methoden, wie sie vor allem von den Ureinwohnern Mittelamerikas überliefert sind, meines Erachtens am Nächsten. Ich sage auch bewusst " relativ", da diese Philosophie, die erst durch Albert Einstein Eingang in die Weltanschauungen der Menschen fand, auch eine Grundlage in der Astronomie im Altertum war und auch unerlässlich ist, will man das Prinzip genauer verstehen. In den Links weiter unten ("Archive") finden Sie einige frühere Arbeiten und statistische Untersuchungen meiner Konstellationsforschungen zum Thema Wetter. Ich bin selbst sehr von der Methode überzeugt, erweist sie sich doch in einem hohen Maße als zutreffend, bitte aber um Verständnis, wenn zumindest mir ab und zu mal einer oder mehrere Fehler unterlaufen , weil die jeweils zu ermittelnde "Quintessenz" -die jeweils dominante Konstellationswirkung aus den einzelnen Planeten und ihrer Stellungen zueinander bzw zur Erde - manchmal auch falsch beurteile .

Das theoretische Konzept einer optimierten Wettervorhersage auf Basis der planetaren Gravitationswirkungen (Newton usw)- bzw. einer entsprechend genaueren mathematischen Berechnungen derselben- existiert zwar schon länger in meinem Kopf. Diese Methode würde aber verlangen, dazu jeden Tag in ca. 80 Rechenschritten die jeweiligen Gravitationswerte auf der Erde zu ermitteln, die sich zwischen 9 Planeten ( + Sonne + Mond) aus deren Umlaufzeiten und -bahnen als Stellungen zur Erde ergeben. Das Alles mit Taschen- oder Windows rechner auszurechnen, ist mir selbst zuviel Aufwand, den ich auch zeitbedingt nicht leisten kann. Dazu bräuchte ich ein Computerprogramm und das wiederum kann ich selbst nicht schreiben. Menschen sind Computern zum Glück -zumindest hinsichtlich des logischen Denkens- aber immer noch überlegen .Es könnte ja sein. dass so ein von Menschen geschriebenes PC-Programm dann doch nicht alle Aspekte erkennen kann oder andere Unzulänglichkeiten enthält . Somit mache ich meine Wetterprognosen nach bestimmten empirischen Grund- und Erklärungsmodellen, was eigentlich sehr gut funktioniert . Mögliche Fehlerquellen lassen sich m.M. nach derzeit auch nur auf diese Weise erkennen.

<<

 

GESCHICHTE DIESER WETTERSEITE:

BIO DYNAMISCH= den dynamischen Kräften der Natur folgend...

Als ich in den Neunzigern auf der Insel La Gomera weilen durfte ( was jetzt aus bestimmten Gründen nicht mehr möglich ist) begann ich auf Anregung eines Bekannten dort- mit Erlaubnis des Besitzers- auf verschiedenen nicht mehr genutzten Pflanzterrassen nach bio- dynamischen Methoden Gemüse und andere Pflanzen anzubauen. Nicht zuletzt deshalb weil ich da als Landschaftsgärtner etwas Vorerfahrung hatte, sondern auch deshalb, weil die kanarischen Inseln aufgrund ihrer geographischen Lage mit relativ gleichmäßigen Temperaturen das ganze Jahr hindurch ( ca 27° C im Sommer und ca. 17° Mittel im Winter) schon im Altertum dafür bekannt waren, dass es dort möglich war, drei Mal im Jahr zu sähen und zu ernten: Diese "" haben zwar in der Regel wenig Regenfälle , doch die Kanaren werden einerseits durch vulkanische Vorgänge und das in ihnen verdampfende Meereswasser- anderseits durch bestimnmte Baumarten, welche die die Fähigkeit besitzen, aus den Passatwinden Wasser zu kondesieren, mit Wasser versorgt . Die Spanier, welche im 17. Jh die Inseln besetzten, haben dann - in ( relativ schlecht verstandener) Nachahmung mesomaerikanischer Terrassenanlagen Resservopirs gebaut durch welche diese Pflanzterassen über Wasserkanäle künstlich bewässert werden können. Man hat in Unverständnis der Ökologie dabei zwar fast die gesamten natürliche Inselwelt zerstört, doch die Wälder auf dem Garajonaj wurden wenigstens nunmehr unter Naturschutt gestellt. Die meiste Zeit des Jahres über scheint die Sonne, wobei die Temperaturen aufgrund der Wirkung der dort von Süden und Norden auftreffenden Meeresströmungen im genannten Spektrum von 17 - 27° bleiben, was für alle Pflanzen in etwa die ideale Wachstumstemperatur darstellt. Zu hohe Temperaturen wiederum täten keiner Pflanze besonderns gut...
 
 

 

BIODYNAMISCHER ANBAU UND SEINE WAHRE GESCHICHTE:

 
 

Die wesentliche Grundlage des bio dynamischen Anbaus ist weniger ( und anders als im biologisch/ ökologischen Anbau usw) die Verwendung von " Mist" anstelle von Kunstdünger ( was so in der bio- dyn Kultur sogar absolut nicht empfehlenswert bzw. falsch wäre) oder der Verzicht auf Spritzmittel. Grundlage des bio-dynamischen Gärtnerns ist das Arbeiten nach den realen Planetenkonstellationen- In erster Linie sind es die Konstellationen des Mondes,weil er aufgrund seiner Nähe und relativ zu seiner Masse die stärkste Wirkung auf die Erde hat ( vergl: Ebbe und Flut). Über das ganze Jahr hinweg bestimmt auch Jupiter gewisse Grundparameter wie das Wetter entscheidend mit. Andere Planeten haben andere Phasen. Den Jahresablauf in der Natur der Erde aber bestimmt die Sonne und deren Konstellation: Wann säht an was am besten an? Herkömmliche bio dynamische Gärtner richten sich nur nach dem Mond. Wann blühen die Pflanzen? Bald sieht man , dass dies ( in natürlicher Umgebung) zu bestimmten Jahreszeiten der Fall ist und das dies verbunden ist die dem auftreten und der Vermehrung von bestäubenden Insekten. Hat sich die Natur so aneinander angepasst oder wurde sie angepasst?

>Auf meiner Seite > bio- dynamischer Gartenbau habe ich die wesentlichen Grundlagen bio dynamischen Gartenbaus beschrieben. Dort finden Sie auch die Adresse des Maria Thun Verlags wo sie den dazu nötigen astronomischen Jahreskalender beziehen können.

Auf meinen Seiten Mythologie- speziell: Der Mayakalender (> MAYA Teil 1-3) finden Sie Anhaltspunkte für die Geschichte dieser Art Astronomie , die weit in die Menschheitsgeschichte zurückreicht. Gerade in der mesoamerikanischen Geschichte und damit in der der Indianer (aber auch in Ägypten) spielte die Klima- und Wettervorhersage wie auch die Ermittlung geeigneter Feldfrüchte oder Saatzeiten nach Planetenkonstellationen eine große Rolle bei der praktischen Anwendung des enormen und zugliech unerklärbaren kosmischen Wissens, das diese Vöälker- gerade aus der Steinzeit erwacht. auf einmal hatten.

Die Kanaren sind nahe am Äquator und die kosmische Kräfte machen sich dort entsprechend intensiv bemerkbar. Während ich da in La Gomera also nahezu täglich täglich meinen Kalender aufschlug, um nachzusehen wann man etwas sähen kann oder so ernten kann dass es sich lange hält, bemerkte ich mit der Zeit , dass sich auch das Wetter entsprechend der damit beschriebenen Elementewirkungen zu verhalten scheint . Es regnet auf den kanaren nicht gerade häufig, sondern eben- und zwar regelmäßig- nur, wenn die Sonne im Frühjahr vor Pisces steht (12. März - 18.April) , vor Cancer (15. Juli bis 11. August) oder zwischen 19. November und 19. Dezember, wenn die Sonne vor Scorpius steht. Damit war die Wettervorhersage praktisch geboren und ich begann nun überall, wo ich mich aufhielt, das Wetter statistisch mit den Konstellationen zu vergleichen, um herauszufinden ob es da und welche regelmäßige Koinzidenzen es da gibt. Dies war der Fall. Als ich dann- zurück in München immer wieder die Standinhaber auf dem Tollwood festival mit - meist zutreffenden Wetterprognosen überraschte, wurde ichdort regelmäßig nach dem Wettervorhersage gebeten.

Nun begab es sich dass ich mir zu dieser Zeit auch meinen ersten PC zulegte- eine schon damals uralte Kiste mit allenfalls 80 MHz-der mich dann auch zugleich faszinierte, obgleich ich biosn dahin allenfalls halbwegs wusste wie man ein maus bedient oder eine Email schreibt. Ich wollte ein Drehbuch schreiben- einen SciFi über die Geheimnisse hinter der Mayakultur und deren Astronomie- Das ist auch fertig geworden . "Abnehmer" fand sich bisher noch keiner. Vielleicht werde ich es ja noch auf dieser Website veröffentlichen.

Wie auch immer: Nach einer gewissen Lernphase ( während derer ich mit Windows 98 auch nie genau wusste: lag der Fehler oder Absturz jetzt an mir, am PC oder an der Software? ) begann ich dann etwa 2003 auch meine erste Onlineseite. Die bestand damals nur aus Text und dem Webspace auf dem Server meines Telefonproviders. Inzwischen habe ich bei greatnet.de einen Webspace mit unbegrenztem Traffic gemietet, der mich im Jahr ca 80 Euro kostet.

Nunmehr konnte ich den vielen Leuten, die mich um Wetterprognosen fragten zentral eine jederseits abrufbereite Online Wettervorhersage zur Verfügung stellen.

 
 

 

ASTRONOMISCHE DATEN UND GRUNDLAGEN

 
 

Ich muss es immer wieder deutlich machen: Der astronomische Stand der Planeten wie er in 90 % der meist von Astrologen benutzten AstroKalendern und Tabellen behauptet wird, entspricht NICHT dem tatsächlichen Planetenstand, sondern hat dazu eine Abweichung von ca 26 prograd zu den rellen Konstellationen. (die Konstellationen sind darin also den realen, astronomischen Konstellationen um ca 26° voraus) . Da alle als Planetenkräfte bezeichneten Wirkungen physikalischer Natur sind, ist es nur logisch, dass ein ARbeiten nach so einem falschgehenden Kalender nicht zu den erhofften , den jeweiligen Konstellationen und deren Elementenwirkungen zugeordneten Resultaten führt.

Ich Grundlage meiner Prognosen ist: " Raphaels Ephimeris of Planets" . Dieser asrtronomische Kalender wird von einem renommierten Londoner astronomischen Instuitut erstellt und gibt den tasächlichen Planetenstand wieder. Das einzige mir bekannte -garantiert authentische Werk im Handel sind die alljährlich etwa ab November erscheinenden "Aussaattage" des Maria Thun Verlages , das als Standardwerk zur Konstellationsforschung im Bereich bio dynamischer Landwirtschaft und Gartenbau gilt und auch von vielen Bio dyn Gärtnern benutzt wird.

Die Adresse des Maria Thun Verlages ( es gibt keine Website) finden Sie auf meiner Seite: bio- dynamischer Gartenbau

 
 

DIE SEITEN SELBST:

EDITING UND HTML TECHNOLOGIEN:

 
 

HTML Technologie hat an sich ein geniales Prinzip zur Grundlage. HTML ist die vielfältige Übermittlungstechnologie , die das wasv man heutzutage im Internet an Features und Angebotsformaten findet und nutzt, möglich macht. Auch hier gab es viel zu lernen und ich kann heute sagen vielleicht 10- 20 % der Möglichkeiten zu kennen oder mal versucht zu haben.

Dementsprechend war die Gestaltung der Seite von Konzept bis Layout auch ständigen Veränderungen unterworfen. Zuletzt im Jahr 2009 baute ich die Seiten nochmals völlig neu auf:

1. werden die URL nicht mehr verändert. Das bedeutet , dass sich die Adresse der einzelnen Monatsberichte nicht ändert und Stammbesucher die Seite somit auch nicht jedes Jahr neu suchen müssen. Die Seite für Januar wird somit im nächsten Jahr darauf nur aktualisiert. Das erspart viel arbeit und ermöglicht kontinuierliche Verbesserungen an der Seite selbst. Ich wollte schon letztes Jahr Landschaftsaufnahmen einbauen, habe aber selbst noch keine geeigneten Bilder gemacht. Bilder anderer IN- user zu verwenden könnte Probleme mit dem Urheberrecht nach sich ziehen.

 
 
NEUE FEATURES
 
 

2008 entschloss ich mich, das " Google adsense" Angebot zu nutzen. Das sind die Werbebanner die Sie bei mir nur im oberen Bereich der Seiten finden. Bei den Werbeangebote darin werden von Goggle mit den Anbietern zumindest garantiert, dass Sie kein Risiko haben mit dem Anklicken irgendein verbindliches Agebot zu bestätigen, wie es ja sonstwo heute häufig nach dem Fernabgabegesetz am Telefon oder im web versucht wird ( Abzocke). Es handelt sich dabei also um reine , unverbindliche Werbeanzeigen, deren Inhalte ausschießlich Goggle bestimmt und auf die ich daher keinen Einfluss habe. Durch Anklicken der Werbelinks durch Besucher werden mir Kleinstbeträge gutgeschrieben, die sich 2009 dann relativ genau auf die Kosten der Webspacemiete summierten. Mir kostet der Webspace bei greatnet.de etwa 80 Euro pro Jahr und etwa genau soviel kam 2009 durch google adsense herein. Dieses Jahr war es bisher deutlich weniger. Durch Anklicken der Goggle adsense werbelinks helfen Sie mir jedenfalls, diese Website zu finanzieren. Danke!

 

DER UTC ZEITZONENUMRECHNER / UTC- TIME CACULATOR)

>>>Letztes Jahr habe ich ein neues feature konzipiert: den UTC Zeitzonenumrechner, der zugleich eine umfassende Information über alle Zeitzonen sein sollte. Auf der Zentralen Seite finden sie auch eine universale Umrechungstabelle mit der sie die zeit jeder beliebigen der 24 Zeitzonen auf eine andere umrechnen können( Klicken sie dazu auf:UNIVERSAL TIME CORRDINATED) Weiter unten auf dieser Seite finden sie eine nähere Beschreibung,wie die auf die Seiten implementierten Schalter (buttons) "timezone converter on/ off gehandhabt werden

GOOGLE TRANSLATOR:

2009 stellte uns Goggle auch einen neuen Translator zur Verfügung der nur mehr der text überstzt ohne dabei eine neue Seite zu kreieren.

 

GLOBAL WEATHER CENTER:

Im Jahr 2010 entstand auch die Seite " Global Weather Center:

Dort finden Sie keine Wettervorhersagen sondern Berichte und vor alle aktuelle automatisierte Wetter Erdbeben und Tsunami- und Hurricane warnungen verschiedener Institute wie USGS, NOAA, ESCMS und viel anderes mehr :

>Eine VÖLLIG NEUARTIGE Erdbebenvorhersage nach Sonnenfleckenaktivität >aktuielle Berichte aus Datenlinks, Medienberichten und auch youtube videos zu Erdbebenkatastrophen oder VoLkanausbrüchen- links zu meinen diesbezüglichen Archiven und auch verschiedene Erdbebenkarten

 

VOLCANO WATCH:

Nicht nur die Schwere von Beben, auch die vulkanischen Aktivitöäten scheinen dieses jahr dramatisch zugenommen zu haben. 2010 gründete ich deshalb eine neue Seite (>Volcano watch), über die ich die Aktivitäten der weltweit ca 600 aktiven Volkane nun genauer dokumentieren möchte. Sie finden auf dieser Seite außerdem einen link zu meiner interaktiven "world volcano map"-mit geographisch eingezeichneten ungefähren Standorten von über 500 Vulkanen von Alaska bis Indonesien. Zu den Nummern und Vulkanmarken auf der Karte gibt es entsprechenden Indices mit den Namen der Vulkane die zugleich als Link funktionieren: Klicken Sie auf einen der Vulkannamen dort, werden Sie zur Seite des Smithsonian Institutes ( global volcanism program/USA) weitergeleitet, wo sie genaue Informationen und links zu diesem Volkan finden wie auch scipts, wie man sie auf Google Earth automatisch ansteuern kann.

Die Karte ist derzeit noch in Bearbeitung, wird aber aber in Kürze fertiggestellt sein .

Dieser Informationsabschnitt wird ggf. noch weiter ergänzt!

Ich danke für Ihre Aufmerksamkeit!

Oct- 31- 2010

alien-homepage.de

 
 

ZUR FRAGE: INWIEWEIT IST DIE WETTERPROGNOSTIK INTERNATIONAL GÜLTIG?

for international users , expecially for those form the Southern Hemisphere:

 
 
notes to visitors from the SOUTHERN HEMISPHERE:

HOW FAR IS THIS WEATHER FORECAST VALID OR USEFUL ON ALL THE EARTH/WORLD?

As all "element effects" caused by cosmical influences effect always on the entire Earth , this " tendency weather forecast" is generally equally valid on each place on Earth. (without the time difference given by political timezones ).

To make this forecast also atracktive for users in the Southern Hemisphere, I have added now another colum on the right side of each das row , to make it easier 4you you to translate this planetary constellations based weather forecast into your climate zone. Therefore, you just have to use my timezone converter to "translate" the times as written in my reports into you local UTC time

further explanation:

The planetary Weather Report you find here, reflects in general an " elementar tendency to the principial weather such as: ( warming/ dry / sunny/ windy/ precipitation tendency /cooling). The tendency is imminent an all the world, allthough you find during the winter months here symbols for snow or coldness, related to the winter time in the North, while its is high summer in the Southern hemisphere and opposite. Please note: Any tendency caused by planetary influences/ effects on the Earth as one and in the same everywhere! But this tendency forcast ( which is very reliable) cannot/ does not respect all the local methereological aspects( as well as different climate zones) which are given by latidudes, but also by differences in height, nearby mountains or other circumstances. Therefore, each tendency will effect in your area in the way, as it is typical for your area or climate zone. Please use this forecast therefore as a long term forecast and combine it with your local METHEREOLOGICAL weather forecast!

Example: While "we" here in the North have winter here , in the Southern H. would just summer is at its peak at the same time . As the forecast expecially relates the ground tendenca to the Northern climate zones, you will find inszead of general word "precipitation tendency" items such " snow" during the wintertime here and opposite.. But dont worry: So , if you find words such as "wet" written as that day`s tendency in my forecast you have just to translate this tendency in that way , that you most likely will have rain in the Southern hemisphere ( where now is Summertime) while in the Northern Hemisphere that precipitation turns into snow. " Cold means originally " cooling" relatively to the temperatures before , warm means "warmer than before". Those changes will occure on all the world at the same time and have to be put in relation to the seasons or latidude based average temperatures in any , resp. your climate zone. Understood in that way , this world wide tendency weather forecast will work in the same way in the Southern hesiphere as it does in the Northern one . I hope so far will serve you as well!! if you wish to write a comment just click on the button ( blog" and leave me a comment also other users will be able to read

Thanks and Sincerely!

webmaster of alien-homepage.de

 
 

frühere scripts:

Alle Vorhersagen sind trotzdem ohne Gewähr!

 

 

 

B)- New TOOLS For International Users!
this a world wide valid and usuable weather forecast, which is based on many years statistically proven planetary influences , by those very reliably general weather tendencies can be predicted those affect the entire earth as one . Note: Therfore it has also to be regarded as "relative" to the avarage temperatures or seasons in your climate zone ( resp latitude and other metereological pecularities !more...
 
time zones:
tzc   w  
co
gg
 
wfc
world time zones- infos
 
about default time zone
 
world time zone tool for this page ( click on the buttons)
 
about my weather forecast
default time in this weather forecast is: UTC + 1- formally: GMT + 1 - local names: "MEZ oder CET"

 

ÄLTERE ARCHIVE MEINER WETTERKONSTELLATIONSFORSCHUNG / ELDER ARCHIVES OF MY RESEARCH:_

c/o: Alien- Homepage.de/ Universal- news.de