you are here at: Alien Homepage/Universal -News.de/ weather/Navigation/ -......Weather/ Wetter- 2016 Wettervorhersage nach cosmo-dynamischer Methode / Weather forecast made with cosmo- dynamic methods- JULI/ JULY 2016

weather forecast for July 2017: UNDER CONSTRUCTION- ast update: JUNE 27 - 2016 - copyright: reserved

       

JULI/ JULY

WETTER bei alien-homepage.de

die bio dynamische Wettervorhersage

WEATHER at alien-homepage.de

the bio dynamic weather forecast

2016

part 1: general informations and links:

i u   z e r
co gg
o

1. allgemeine Informationen and links

2. Konstellationen
3. allgemeine Aussichten
4.Wettervorhersage für die einzelnen Tage
Direktlinks zu den einzelnen Monatsprognosen Januar- Dezember - direct links to the single month forecasts- January- December :
z tt rr ii qq oo uu zz ww ss aa pp ee
SITE TRANSLATORS: recommended: install Google toolbar with integrated translator!
site translations with Google :
take this new improved google translator for all site translations >
 
     
 
 

klicken Sie hier, um zu meiner Seite "solar and terrestrial blog" zu gelangen mit folgenden Informationen:

besondere Sonnenaktivitäten wie SAPs (= solare Protonenereignisse) und diesbezügliche geophysikalische Phänomene und Anomalien. Berichte und wissenschaftliche gewonnene Daten über Erdbeben, Hurricanes. Vulkanausbrüche , Tsunamis und andere Naturkatastrophen. Die Seite fasst Ereignisse monatsweise zusammen, wird aber seit Juni 2014 nur nach besonderen Ereignissen aktualisiert. Sie finden aber zahlreiche Links ( NASA, NOAA, ESMC u.A.) in dem Bericht, wo sie sich über den jeweils aktuellen Stand der Dinge direkt informieren können.

Die Seite enthält außerdem: experimentelle Erdbebenvorhersage basierend auf dem integralen Protonen- und Elektronenfluss.

29----------------

click here to get to my " solar and terrestrial blog"with updates on special solar and geophysical activities ( such as SAPs= solar accelerated proton events) and related anomalies . Reports about disastrous natural hazards such as major hurricanes, earthquakes, tsunamis, volcano eruptions and others.

Note: Since June 2014 the page is and monthly summary and is only updated after significant events. The reports contains many links to special pages by NASA, NOAA and others, where you can find most updated informations on its single issues.

The page contains also an experimental Earthquake and volcanism based on the integral ( solar) electron and proton flux)

^CURRENT VIEW ON THE SUN (SDO)( live Bild von der Sonnenoberfläche/ SDO ^ 360° NEAR REAL TIME VIEW ON THE SUN ( STEREO A & B) ^REAL TIME SOLAR CORONA (SoHO)
Klicken sie hier, um die Registerkarte zu öffnen mit links zu meinen regionalen Vulkankarten . Sie finden darin alle bekannten aktiven Vulkanen weltweit nebst Informationen links, webcams, google earth Funktionen und mehr

 

 

 

 

watering_beging...nun auch mit Gieskalender und bio-dynamischen Gartentips!

New-with watering calendar and bio- dynamic gardening tips !...watering_end

Optimales Gießen Ihrer (Zimmer)-pflanzen nach biodynamischen Regel -optimal watering of your (indoor_) plants due to biodynamic methods

----------------------------------

 

July 2015 -die einzelnen Tageswetter prognosen / the single day weather forecasts:

06 UTC

Bitte beachten Sie: aufgrund solarer Protonenereignisse - kommt es zu langandauernden paradoxen Wettererscheinungen , Temperaturanomalien und anderen Phänomenen , welche in dieser Wetterprognose NICHT berücksichtigt werden können! Besuchen Sie dazu meine Seite "solar and terrestrial blog

Juli/ July

2016

 
 
TENDENCY
TEMP
TEMP)
SKY
SKY(2)
PRECIP.
PRECIP(2)
WIND
MOON
BACKGROUND
PLANETS
OTHER

DATE

DAY  
01 FR
bis 03 UTC. warm bis heiss, bei Unwettergefahr; ab 3 UTC Abkühlung, danach relativ kühl bei zeitweiligen bis länger anhaltenden Niederschlägen

Tendenzen

tendencies>

       

Beginn/ begin>>

03 UTC 03 UTC   03 UTC   03 UTC 03 UTC      

Ende/ end

        03 UTC          
Intensität:
                  possible    
(intensity)                   latent triangle      
02 SA
relativ kühl bei zeitweiligen bis länger anhaltenden Niederschlägen

Tendenzen

tendencies>

           

Beginn/ begin>>

                     

Ende/ end

                     
Intensität:
                  possible    
                    latent triangle      
03 SU
bis 14 UTC: relativ kühl bei zeitweiligen bis länger anhaltenden Niederschlägen; nach 14 UTC: Erwärmung, sonnig, bei leichtem bis stärkerem Wind

Tendenzen

tendencies>

 

Beginn/ begin>>

14 UTC   14 UTC   14 UTC     21 UTC    

Ende/ end

  14 UTC   14 UTC   14 UTC 14 UTC    
Intensität:
                  possible    
                    latent triangle      
04 MO
warm und sonnig, bei leichtem bis stärkerem Wind

Tendenzen

tendencies>

           

Beginn/ begin>>

              04 UTC    

Ende/ end

                 
Intensität:
                  possible    
                    latent triangle      
05 TU
bis 14 UTC: warm und sonnig, bei leichtem bis stärkerem Wind; danach zunehmend bewölkt und vereinzelte bis andauernde Niederschläge

Tendenzen

tendencies>

   

Beginn/ begin>>

14 UTC 14 UTC 14 UTC   14 UTC 14 UTC        

Ende/ end

      14 UTC            
Intensität:
    nur leicht             possible    
(intensity)                   latent triangle      
06 WE
bewölkt bei vereinzelten bis andauernden Niederschlägen

Tendenzen

tendencies>

         

Beginn/ begin>>

                     

Ende/ end

                     
Intensität:
                  possible    
(intensity)                   latent triangle      
07 TH
bis 03 UTC: bewölkt bei vereinzelten bis andauernden Niederschlägen; ab 03 UTC: Erwärmung, unbeständig sonnig trocken bei leichtem bis stärkerem Wind

Tendenzen

tendencies>

     

Beginn/ begin>>

03 UTC 03 UTC 03 UTC   03 UTC     03 UTC 03 UTC    

Ende/ end

      03 UTC   03 UTC          
Intensität:
                  possible    
(intensity)                   latent triangle      
08 FR
wechselnd warm bis heiss, sonst sonnig und trocken bei leichtem bis stärkerem Wind

Tendenzen

tendencies>

           

Beginn/ begin>>

                     

Ende/ end

                     
Intensität:
                  possible    
                    latent triangle      
09 SA
bis 21 UTC: wechselnd warm bis heiss, sonst sonnig und trocken bei leichtem bis stärkerem Wind; nach 21 UTC: Abkühlung, bewölkt bei zeitweiligen bis andauernden Niederschlägen

Tendenzen

tendencies>

   

Beginn/ begin>>

21 UTC   21 UTC   21 UTC       04 UTC  

Ende/ end

  21 UTC   21 UTC   21 UTC   21 UTC      
Intensität:
                  possible      
                    latent triangle      
10 SU
kühl und bewölkt bei zeitweiligen bis andauernden Niederschlägen

Tendenzen

tendencies>

         

Beginn/ begin>>

                  >>into>>  

Ende/ end

                     
Intensität:
                  possible      
                    latent triangle      
11 MO kühl und bewölkt bei zeitweiligen bis andauernden Niederschlägen

Tendenzen

tendencies>

         

Beginn/ begin>>

                     

Ende/ end

                       
Intensität:
                  possible  
                    latent triangle      
12 TU kühl und bewölkt bei zeitweiligen bis andauernden Niederschlägen

Tendenzen

tendencies>

         

Beginn/ begin>>

                  >>into >>  

Ende/ end

                   
Intensität:
                  possible    
                    latent triangle      
13 WE bis 18 UTC: kühl und bewölkt bei zeitweiligen bis andauernden Niederschlägen; ab 18 UTC: Erwärmung,. weitgehend sonnig und trocken mit Gefahr vereinzelter Unwetter

Tendenzen

tendencies>

   

Beginn/ begin>>

18 UTC   18 UTC 18 UTC     18 UTC 07 UTC    

Ende/ end

  18 UTC     18 UTC 18 UTC      
Intensität:
            leicht     possible    
(intensity)                   latent triangle      
14 TH warm meist sonnig und trocken bei leichtenm bis,mäßigem Wind- Möglichkeit von Wettereinbruch mit Unwettern

Tendenzen

tendencies>

           

Beginn/ begin>>

                   

Ende/ end

                   
Intensität:
            leicht     possible    
(intensity)                   latent triangle      
15 FR warm meist sonnig und trocken bei leichtenm bis,mäßigem Wind- Möglichkeit von Wettereinbruch mit Unwettern; ab 06 UTC; Abkühlung und unbeständig

Tendenzen

tendencies>

   

Beginn/ begin>>

06 UTC   06 UTC   06 UTC   06 UTC 06 UTC    

Ende/ end

  06 UTC   06 UTC   06 UTC        
Intensität:
            leicht     possible    
(intensity)                   latent triangle      
16 SA eher kühl und wechselhaft bei zeitweiligen Niederschlägen

Tendenzen

tendencies>

           

Beginn/ begin>>

                     

Ende/ end

                     
Intensität:
                  possible    
(intensity)                   latent triangle      
17 SU bi1s 18 UTC: eher kühl und wechselhaft bei zeitweiligen Niederschlägen; ab 18 UTC rasche Erwärmung, danach sonnig uind trockcen bei stärkerem Wind

Tendenzen

tendencies>

 

Beginn/ begin>>

18 UTC   18 UTC   18 UTC   18 UTC 18 UTC      

Ende/ end

  18 UTC   18 UTC   18 UTC     18 UTC    
Intensität:
                  possible    
(intensity)                   latent triangle      
18 MO heiß, sonnig und trocken bei leichtem bis stärkerem Wind

Tendenzen

tendencies>

         

Beginn/ begin>>

                05 UTC    

Ende/ end

                   
Intensität:
                  possible    
(intensity)                   latent triangle      
19 TU heiß, sonnig und trocken bei leichtem bis stärkerem Wind

Tendenzen

tendencies>

           

Beginn/ begin>>

                     

Ende/ end

                       
Intensität:
                       
(intensity)  
klicken Sie hier für: allgemeine Wetteraussichten und biodynamische Tips für die Zeit vom 20. JULI- 09. AUGUST 2016

ALLGEMEINE WETTERAUSSICHTEN FÜR DIE ZEIT VOM 20. JULI BIS 09. AUGUST 2015

Die Konstellation Sonne vor Cancer wird wie jedes Jahr mehr Feuchtigkeit und Niederschläge bringen. Bis zum 9 Juli 2016 bleibt das im Normalen Rahmen. Danach und das bis ins Jahr 2017 wird Jupiter, der am 9. 7 in die Region Jungfrau ( virgo) wandert, für zusätzliche Feuchtigkeit sorgen.

Für updates bezüglich der von einer Akkumulation integraler Elöektronen verursachten zirkumpolaren Temperaturanomalien besuchen Sie bitte meine Seite solar and terrestrial blog

ALLGEMEINE BIODYNAMISCHE GARTENTIPS FÜR DIE ZEIT VOM 20. JULI BIS 09. AUGUST 20145

DIE ZEIT IST BESONDERS GÜNSTIG FÜR:

DIE SONNE VOR KREBS (CANCER) :

ANSAAT UND PFLANZEN VON BLATT PFLANZEN

auf der Südhalbkugel herrscht gerade Winter. Die Tage werden aber bereits wieder länger und in Treibhäusern und gemäßigten Gebieten kann bereits mit der Ansaat begonnen werden

Während sogenannter Wasserkonstellationen der Sonne und des Mondes angesähte Pflanzen zeigen eine starke Blattentwicklung , während die Blüten- und Fruchtentwicklung eher dahinter zurückbleibt und dann deutlich schwächer augeprägt ist. Ich habe diese uralte Methode erst noch erweitert, in dem  ich bei meinen zwei Jahre dauernden Versuchen die Konstellation der Sonne - die eigentlich der einflussreichste Himmelskörper ist, mit einbezog. Die Resultate waren- wie auch alle Beobachter bestätigten- weitgehend ausgeprägter als bei Ansaat rein nach Mondkonstellationen.

NORDHALBKUGEL: RASENANSAAT/ RÜCKSCHNITT IMMERGRÜNER STRÄUCHER UND HECKEN

Auf der NORDHALBKUGEL ist die Zeit für günstige Aussaaten eigentlich aber vorbei. Die Tage werden nunmehr kürzer und die meisten Pflanzen würden sich nun bis zum Jahresende nicht mehr ausreichend entwickeln können und manche Gattungenkeimen keimen nunmehr gar nicht erst. Bei zweijährigen  Blattpflanzen ( z B Lauch und Kohlarten )  oder auch mehrjährigen(Stauden) kann man eine so späte Aussaat versuchen., sollte man die eigentlich einzig wirklichen günstigeren Termine im Frühjahr ( die jedes Jahr im Zeitraum von 11 März bis  18. April liegen) versäumt haben. Ich hatte damit aber in unseren nördlichen Breitengraden ( anders als z B in la Gomera/ kanarische Inseln, wo ich ja zwei Jahre mit dieser Methode experimentierte) nie besonderen Erfolg und kann nicht sagen bei welchen Pflanzen das gut funktioniert.

Ein Ausnahme bildet jedoch die Rasenansaat. Die meisten (ausdauernden) Gräser in der Natur blühten ja gerade im Vormonat auf und bilden nun rasch Samen, die - dann auch sofort wieder aufkeimen.

Für eine Rasenansaat im Garten( Zierrasen) ist daher auch jetzt (im oben genannten Zeitraum ) die günstigste Zeit . Rasenansaat keimt gerne bei höheren Temperaturen. Wie auch immer. Ab und zu arbeite ich ja noch als Landschaftsgärtner und konnte daher auch einige Versuche machen, die äußerst positiv ausfielen. "Normalerweise" ( Gartenbaufirmen machen die Rasenaussat auch bevorzugt im Hochsommer und bis in den September hinein) rechnet man bei den bis zu 20 Grasarten und Sorten einer Rasensaatmischung mit 2- 6 Wochen Keimdauer ( je nach Art) . Die in dem hier genannten Zeitraum ausgebrachte Rasenansaat keimte ( bei günstigen Bedingungen wie ausreichend Feuchtigkeit und Anreicherung der Erde mit ausgereiftem Kompost ) bereit nach einigen Tagen und mit einer hohen Keimdichte. . Die Rasenfläche wurde also auch schnell dicht.

Wenn sie das ausprobieren wollen, nutzen Sie zu Anssat einfach die unten genannten Zeiten. . Probieren Sie es einfach aus. Ein schöner sattgrüner (wegen der vielen anfliegenden Unkrautsamen immer mehr oder weniger) " englischer" Rasen dürfte/ sollte Sie- wie ich hoffe- von der Methode überzeugen!

VERPFLANZEN VON BLATT PFLANZEN

Was man aber in dieser Zeit noch gut machen kann ist das Verziehen oder Auspflanzen von Blattpflanzen , wie Kohlarten oder Lauch

SÜDHALBKUGEL:   ANSAATTERMIN FÜR ALLE BLATTPFLANZEN

Auf der Südhalbkugel beginnt am 19. Juni jedoch ( ggf unter Glas oder Indoor) eine hervorragende Zeit für die Frühaussat aller Blattpflanzen- Gattungen also, bei denen wir uns eine besondere Entwicklung der Blätter wünschen: Salatarten, Spinat,  Lauch , inbesondere aber auch alle Kohlarten. Getreidearten gehören zwar auch zu den Gräsern von denen wir Menschen aber die Früchte , das Getreide schätzen und daher wird es bei für Fruchtpflanzen günstigen Konstellationen ausgesäht.. Die nächste Phase, ab wann die Anssat von Fruchtpflanzen mit optimalem Erfolg möglich ist, beginnt eh im Anschluss an diese Wasserkonstellation der Sonne und zwar ab dem 9. August, wenn die Sonne alljährlich vor das Sternbild Löwe zieht. Die frühe Ansaaatzeit sorgt inbesondere auch dafür, dass wir bis in den südlichen Sommer hinein große kräftige Pflanzen bekommen ! Beachten Sie - um eine optimale Wirkung zu erzielen dazu die weiter unten als "Ansaatzeit" genannten Zeiträume!

NORD- UND SÜDHALBKUGEL:

ERDARBEITEN:

möglich

SCHNITTARBEITEN:

Rückschnitt aller IMMERGRÜNEN Gehölze und Hecken

Für den Rückschnitt aller IMMERGRÜNEN Gehölze und Hecken ist jetzt die beste Zeit des Jahres. (Alle NICHT immergrünen Gehölze , solche also, die vor dem Winter ihr Laub abwerfen, dürfen natürlich nur in der LAUBLOSEN ZEIT - also während des Winters zurückgeschnitten werden!!).  Das Nachschneiden der Spitzen von Hecken wie Hainbuche etc  ist aber durchaus üblich und wird zumindest von älteren Hecken in der Regel gut vertragen.

Beliebte immergrüne (Hecken-) pflanzen sind z.B. Buchsbaum (buxus sempervivens, bzw aquifolium ), Kirschloorbeer ( prunus laurocerasus) oder auch die Rainweide (Ligustrum vulgaris).Aber auch alle Nadelgehölze gehören dazu.: Der Lebensbaum ( Thuja versch.), die Scheinzypresse ( Chaemocyparis). die Eibe ( Taxus baccata) , Arten des Wacholders ( juniperus) und andere. Tannen, Fichten und Kiefern sind ja auch als Heckenpflanze gebräuchlich.

Freistehende also einzeln ( solitär) stehen Bäume aller Art - außer Obstbäumen- und da gehts auch nur wenn sie noch jünger sind- sollten grundsätzlich NIE zurückgeschnitten werden, da dies nur zu unkontrollierbarem assymetrischem und unnatürlichem Wuchs führt, und der Baum bald nicht mehr wie ein solcher aussieht

Anders als die nicht immergrünen Laubgehölze findet bei diesen Immergrünen ( auch z.B Rhododendren und Azaleen) der Neutrieb nicht im Frühjahr , sondern erst ab Mitte Mai bis Juni statt. , Man erkennt das daran, dass sich an den Triebspitzen vor dieser Zeit noch Knospen befinden, aus denen dann neue meist auffällig hellgrüne Blätter hervorbrechen. Die optimale Schnittmethode, ist dann , den Neuaustrieb ca 1 Monat wachsen zu lassen um ihn dann aber nur um ca 1/3 zurück zu schneiden. Dadurch verzweigt sich der Neuaustrieb nochmals und gerade die immer beliebteren zu allen Formen geschnittenen Dekorbäume bilden so auch dichte eindrucksvolle Formen.

Die besten Zeiten für diese Arbeiten finden Sie - wie immer- im unteren Abschnitt "optimale Anssaat- und Pflanztermine"

DÜNGEN VON TOPFPFLANZEN

In der Zeit vom 19 Juli bis 09. August wird man auf der Nordhalbkugel zwar wohl kaum mehr düngen. Das Düngen - z B mit Kompost sollte man am besten zwischen 12 Mai und 20. Juni machen. Danach (also bis zum 20 Juli) i dagegen ist die Zeit der Blüten und ihrer Symbiose mit Insekten und auch Schädlingen und da kann Düngen gerade bei Topf- und Zimmerpflanzen zu Invasionen von Schädlingen und Pilzen aller Art führen . Nun aber kann wieder die bei Topf- und Zimmerpflanzen wieder die ja regelmäßig notwendige Düngung durchführen. und ich hoffe, auch Ihnen werden es die Pflanzen danken in dem sie dann einfach kaum oder ( wie bei mir in meiner Wohnung) gar keine Schädlinge mehr haben . Benutzen sie dazu die Giestage ( Wassertage des Mondes) .

Verwenden sie gerade bei Topfpflanzen aber auch keine noch unzersetzten organischen "Bio" Dünger,. besonders nicht in INNENRÄUMEN. ( im Klima des Freilandes und auch Balkons laufen die Zersetzungsprozesse optimaler). DIe Pilze, die solche organischen Materialien ( wie z B Guano oder Hornspäne) zersetzen, werden sonst leicht auch von den Pflanzen aufgenommen. Bei Pflanzen die in Innenräumen wachsen, sind ausschließlich Flüssigdünger zu empfehlen die es überall auch sehr günstig für nur 2 Euro gibt.

Am Besten sind dazu natürlich immer die Zeiten geeignet, während sich der Mond und/ oder auch die die Sonne vor Erdkonstellationen ( Taurus, Virgo, Capricornus) befindet . Dann sind auch - so Maria Thun- die Bodenorganismen besonders aktiv und überführen die Düngestoffe schnell in für Pflanzen verfügbare Bestandteile . Düngen sie ansonsten nur zu Wasserzeiten des M;ondes! Nie aber sollten Sie zu den hier in der "Wettervorhersage für die einzelnen Tage" links mit "sonnig" oder " warm und trocken" angegebenen Zeiten düngen ! (Auch wenn Sie es noch als "Aberglaube" abtun: Es ist mehr dran als Sie glauben! Also: Einfach ausprobieren und -wie ich hoffe - werden auch Sie bei Beachtung dieser wichtigsten Regeln gesündere Pflanzen und weniger bis gar keine Schädlinge haben.

ERNTE:

Die genannte Zeit vom 120 Juli bis 11 August ist grundsätzlich NICHT GUT geeignet für Ernte . Die in diesem Zeitraum angeernteten Nutzpflanzen aber auch Blumen sind grundsätzlich leicht verderblich, das heisst: das Erntegut verwelkt, schimmelt und verfault z. B leicht und frühzeitig . Geht es nicht anders, sollten Sie im hier genannten Zeitraum NUR auf die Tagen zurückgreifen, an denen Sie in meinem Kalender links das Zeichen " warm and dry" bzw " sunny" als vorherrschendem Tages- (Mond- ) elementeeinfluss finden!

Einfach mal ausprobieren gilt hier ebenso wie für alle anderen meiner biodynamischen Tips! Besorgen Sie sich aber bei weiterem Interesse dazu unbedingt den alljährlich erscheinenden bio dynmischen Kalender "Aussaattage", herausgegeben im Eigenverlag von Maria Thun (Der Maria Thun Versuchsbauernhof betreibt keine Webseite. Die Bestelladresse finden Sie daher unten)

 

GIESEN (ZIMMERPFLANZEN) UND BEWÄSSERN / ZU DEN IN MEINEM KALENDER GENANNTEN GIESZEITEN:

Stellvertetend sei an dieser Stelle auch erwähnt, was es mit den "Gieszeiten" in meinen Wettervorhersagen auf sich hat. Zu diesen Zeiten steht der Mond jeweils vor einer der drei " Wasserkonstellationen: Krebs ( Cancer), Skorpion ( Scorpius) oder Fische ( Pisces) und nach dieser althergebrachte überlieferte bio- dyn. Lehre (eine der ältesten der Welt ( wie auch nach der speziellen Relativitätstheorie) bündelt ein Planet dabei- man sagt auch vermittelt - ) Kräfte ( elektromagnetische Wellen also Licht aber auch Gravitationskräfte etc. .) aus diesen Sternregionen und lenkt sie somti verstärkt auf die Erde , was nun während der Konstellation Sonne vor Krebs ( cancer) die Energie des Elements Wasser auf der Erde erhöht

Das Energieniveau des Wasser gegenüber der Erde (steht auch für Schwerkraft) wird sozusagen angehoben. In der Praxis bedeuted das,  dass die Erde und der Boden in diesen Zeiten besonders viel Wasser aufnehmen und auch speichern kann ( es also faktisch auch langsamer versickert oder verdunstet) , was sich deutllich auf den WASSERVERBRAUCH aber auch auf die Pflanzengesundheit ( Wachstum vor allem aber auch Schädlingsvermeidung) auswirkt. Eine optimale Bewässerung lässt sich also erzielen, wenn der Mond vor einer dieser Wasserkonstellation steht , was ja auch wieder die Zeiten sind wenn es zu den relativ meisten Niederschlägen in der Natur kommt. Man hat das alles zum Teil auch bereits wissenschaftlich überprüft und die Ergebnisse bestätigten das ebenso wie z B meine Experimente .

. ( Sie finden dann in meinen Tagesberichten rechts immer das grüne Zeichen mit der Aufschrift " Giesen".. Ich halte meine eigenen Zimmerpflanzen in relativ großen Töpfen und giese sie seit Jahren nach dieser Methode- also ca 1 mal alle 9 Tage- :dafür aber DURCHDRINGEND!.

GIESREGEL NR 1.: JEDWEDE STAUNÄSSE VERMEIDEN!

( außer bei ausgewiesenen Sumpfpflanzen) Man sollte aber eine kleine Pflanze auch nicht in einen für diese riesigen Topf pflanzen, weil es bei fehlender Durchwurzelung in den unteren Bereichen der Töpfen und der verwendeten organischen Erde dann immer wieder gerne zu Staunässe und Fäulnis kommt!).  Auch sollte man die Untersetzer mit Blähtonkugeln füllen um das sich gerade nach dem Giesen darin meist ansammelnde Wasser aufzufangen ( Staunässevermeidung) Soweit die Pflanzen generell mit den nicht optimalen Lichtverhältnissen in meiner Wohnung in München zurechtkommen , haben meine Zimmerpflanzen in den 5 Jahren, seit ich sie habe, keine Anzeichen von Staunässe gezeigt (von außen braun werdende Blätter) noch dass es in diesen 9 Tages Zeiträumen zu sichtbaren Austrocknungserscheinungen( meist gelb werdende oder austrocknende Blätter) kam

Im Freiland. Garten oder Acker.treten - bei normalen Bodenverhältnissen Staunässeproblem eher selten auf. Im Freiland zumindest kann ( und sollte man auch) - wenn irgend möglich- auf künstliche Zusatzbewässerung aber ganz verzichten. Die Pflanzen brauchen die Abwechslung zwischen Luft und Wasser im Boden. Je nach Lage und gerade in entwässerten Gebieten und Gärten kann es aber bei längeren Trockenphasen aber unerlässlich werden, mal mit künstlicher Bewässerung nachzuhelfen . Zuviel schadet jedenfalls, zuwenig Feuchtigkeit aber auch. Giest man dann nicht durchdringend ( als z B jeden Tag,aber nur ein bißchen) , entwickeln die Pflanzen nur Wurzeln an der Oberfläche. Giest man zuviel, entwickelt sich leicht Staunässe und Fäulnis und die Wurzeln der Pflanzen können so nicht in die Tiefe des Topfes oder auch Beetes usw. wachsen.

     
 

20. JULI BIS 08. AUGUST = ZEIT DER BLATTPFLANZEN/ TERMINE:

Hinweis: bei dieser Methode handelt es sich um eine größtmögliche Optimierung bio dynamischer Methoden: Dabei wird nicht nur der Mondlauf berücksichtigt, sondern auch der der Sonne, ( was ich selbst mit größtem Erfolg mehrere Jahre auf den Kanaren getestet habe) Beim Pflanzenrückschnitt wird auch die Neumond und Vollmondphase berücksichtigt. Sollten Sie- z. B. aus Zeit-und Termin gründen das Gärtnern nach dem einfacheren Mondkalender bevorzugen, empfiehlt sich der Kauf der Aussaattage" Kalenders vcon Maria Thun ( Adresse: siehe unten)

SÜDHALBKUGEL:

Am günstigsten sind folgende Zeiten:( die jeweils optimalsten Termine sind fettgedruckt):

NORDHALBKUGEL:

1. 8.2016/ 22 UTC- 3.8.2016/ 12 UTC

< ANSAAT VON BLATTPFLANZEN>

24. 7. 2016/ 00 UTC-  26. 7.2016/ 16 UTC

--------------

< ALTERNATIVER TERMIN >

---------------
 

24. 7. 2016/ 00 UTC-  26. 7.2016/ 16 UTC

< AUSPFLANZEN VON BLATTPFLANZEN -

1. 8.2016/ 22 UTC- 3.8.2016/ 12 UTC

-----------

< ALTERNATIVER TERMIN >

----------------
     

OPTIMALE ZEITEN:

WEITERE ARBEITEN:

OPTIMALE ZEITEN:

möglich/ empfohlen

< DÜNGUNG >

möglich/ empfohlen*
  OPTIMALER TERMIN:  
     

* WICHTIGE EMPFEHLUNG ! AUSNAHME: NIEMALS an sogn. "Wassertagen des Mondes" ernten!: Wenn der Mond vor einer Wasserkonstellation steht, finden sie in der rechten Spalte der Wettervorhersage immer das Zeichen für "Giesen". Vermeiden Sie es aber nach möglichkeit zu den dafür angegebenen Zeiten irgendetwas zu ernten, was sie gerne länger lagérn würden! Während Wasserkonstellationen des Mondes geerntete Feldfrüchte verderben und schimmeln schneller ! wenn die Sonne wie jetzt auch in einer Wasserkonstellation (Krbs) steht und sie unbedingt ernten müssen benützen sie die Lichttage für Blütenpflanzen, die Erdtage für Wurzelgemüse und die Feuertage für Früchte! Nur eben nie die Wassertage des Mondes!

 

Alle Angaben ohne Gewähr!

 

 

weitere externe Informationsquellen:

" AUSSATTAGE"

Wer sich näher für bio dynamische Methoden interessiert, dem empfehle ich eh, sich den alljährlich erscheinenden "Aussaattage" von Maria Thun zu besorgen. Die "Aussatttage" findet man im speziellen Buchhandel, aber auch in manchen Bio- shops.

Da Maria Thun offenbar auch weiterhin auf eine Webseite verzichtet ( es gab lediglich mal eine Domain mit der Adresse, die aber nun nicht mehr auffindbar ist ) hier die Adresse für eine direkte Bestellung:

Aussaattage- Verlag Thun & Thun OHG

D- 35216 Biedenkopf/Lahn

Rainfeld Straße 16

-----

20 WE
 bis 02 UTC: heiß, sonnig und trocken bei leichtem bis stärkerem Wind; nach 02 UTC:  Spürbare Abkühlung, zunehmend bewölkt und Regen

Tendenzen

tendencies>

Beginn/ begin>>

02 UTC   02 UTC   02 UTC   02 UTC   00 UTC >> into >>  

Ende/ end

  02 UTC   02 UTC   02 UTC   02 UTC  
Intensität:
                  possible    
 
 
TEMP
TEMP)
SKY
SKY(2)
PRECIP.
PRECIP(2)
WIND
MOON
BACKGROUND
PLANETS
OTHER
21 TH
normalerweise kühl bewölkt und andauernder Regen-aufgrund des Wasserdreieckes jedoch unbeständig und möglicherweise teils auch sehr heiss und trocken!

Tendenzen

tendencies>

           

Beginn/ begin>>

                     

Ende/ end

                     
Intensität:
                     
(intensity)                   möglich      
22 FR
bis 04 UTC: normalerweise kühl bewölkt und andauernder Regen-aufgrund des Wasserdreieckes jedoch unbeständig und möglicherweise teils auch sehr heiss und trocken! ab 04 UTC: zuerst noch Regen, dann aber Wetterbesserung: wärmer, sonnig bis bewölkt bei leichtem bis stärkerem Wind

Tendenzen

tendencies>

     

Beginn/ begin>>

04 UTC   04 UTC   04 UTC     04 UTC      

Ende/ end

  04 UTC   04 UTC   04 UTC 04 UTC        
Intensität:
                     
(intensity)                   möglich      
23 SA
relativ warm sonnig bis bewölkt aber trocken bei leichtem bis stärkerem Wind

Tendenzen

tendencies>

       

Beginn/ begin>>

                09 UTC >> into >>  

Ende/ end

                   
Intensität:
                       
(intensity)    
24 SU
bis 00 UTC: relativ warm sonnig bis bewölkt aber und trocken bei leichtem bis stärkerem Wind; ab 00 UTC eher wechselhaft bei zeitweiligen Niederschlägen

Tendenzen

tendencies>

         

Beginn/ begin>>

00 UTC       00 UTC              

Ende/ end

  00 UTC       00 UTC   00 UTC        
Intensität:
                       
(intensity)    
25 MO
wechselhaft- sonnig bis bewölkt bei zeitweiligen Niederschlägen

Tendenzen

tendencies>

           

Beginn/ begin>>

                       

Ende/ end

                       
Intensität:
                       
(intensity)    
26 TU
bis 16 UTC: wechselhaft- sonnig bis bewölkt bei zeitweiligen Niederschlägen; ab 16 UTC: Erwärmung, dann sonnig und trocken, abewr wechselhaft mit Gefahr plötzlicher Abkühlung und/ auch Hagel

Tendenzen

tendencies>

     

Beginn/ begin>>

16 UTC   16 UTC   16 UTC 16 UTC 16 UTC        

Ende/ end

  16 UTC   16 UTC       16 UTC      
Intensität:
                     
(intensity)               möglich          
27 WE
warm, sonnig und trocken, aber wechselhaft mit Gefahr von Wetterstürzen/ plötzlicher Abkühlung und/ auch Hagel

Tendenzen

tendencies>

     

Beginn/ begin>>

              13 UTC >> into >> >> into >>  

Ende/ end

                 
Intensität:
                   
(intensity)               möglich          
28 TH
bis 09 UTC: warm, sonnig und trocken, aber wechselhaft mit Gefahr von Wetterstürzen/ plötzlicher Abkühlung und/ auch Hagel; ab 09 UTC: Abkühlung, bewölkt bei zeitweiligen Niederschlägen

Tendenzen

tendencies>

       

Beginn/ begin>>

09 UTC   09 UTC   09 UTC   09 UTC        

Ende/ end

  09 UTC   09 UTC   09 UTC          
Intensität:
                     
(intensity)               möglich          
29 FR
kühl, .bewölkt bei zeitweiligen Niederschlägen

Tendenzen

tendencies>

               

Beginn/ begin>>

                       

Ende/ end

                       
Intensität:
                       
(intensity)    
30 SA
bis 22 UTC: kühl, .bewölkt bei zeitweiligen Niederschlägen; ab 22 UTC: Wetterbesserung, aufklarend , später sonnig und trocken leichter Wind

Tendenzen

tendencies>

       

Beginn/ begin>>

22 UTC   22 UTC   22 UTC   22 UTC 22 UTC        

Ende/ end

  22 UTC   22 UTC   22 UTC            
Intensität:
                       
(intensity)    
31 SU
sonnig und trocken bei leichtem Wind

Tendenzen

tendencies>

             

Beginn/ begin>>

               06 UTC    

Ende/ end

                     
Intensität:
                       
                           

provided by:

alien-homepage.de
Impressum/contact

 

 

Fußnoten

food notes:

Bemerkung gf

    remark:...uj    
(*) Str. = zu erwartende Stärke Stürme : Erdbeben: estimated strength of storms or earthquakes scale form 1- 3: Storms earth quakes
 

1= gering

2= mittel

3= hoch.

Str. 1= stärkerer Wind

Str. 1= Erdbeben mit (nur geschätzter!) Stärket über 6.0 (Richterskala) aber nur geringen zu erwartenden Schäden a.d. Oberfläche

1= low

2= medium

3- high/ hoch.

Str 1= stronger winds Str.1 =exspectable earthquake with estimated amplitude higher than 6.0 but without significant surface damage expected
    Str.: 2= mittlerer Sturm Str. 2 =Erdbeben mit (nur geschätzter!) Stärke über 6.0 RS aber mit möglichen lokalen Schäden   Str. 2= medium storm possible Str.2: earthquake with estimated amplitude above 6.0 but with possible local damage to be expected
    Str.3 =schwerer Sturm möglich Str 3 = starkes Erdbeben mit nur geschätzter Stärke) über 6.0 RS- aber mit möglichen größeren regionalen Schäden  

Str. 3

=heavier storm or hurricane possible

Str.3: earthquake with anticipated samplitude above 6.= possible but with possible higher regional/ terretorial damage to be expected
  diese Vorhersagen über Erdbeben und Sturmstärken sind vorsichtige statistisch gewonnene Einschätzungen" earthquake forecasts and any predictions are statistic estimations and therfeore without guarantee!
(**) ** die prognostizierten Vorhersagen sind weltweit gültig !: die Angaben sind nach mitteleuropäischer Zeit( Längengrad Amsterdam, Berlin Bern stockholm usw= GMT+ 1 Stunde ) Umrechner: Zeitzonen und aktuelle Weltzeit ** the forecasts about weather tendencies have worldwide meaning: the time is CET ( longitude Amsterdam Berlin Bern Stockholm a.s.o. = GMT + 1 hour) Calculator: times zones worldwide and actual world times
(***)

Bitte bedenken Sie, diese Wettervorhersagen geben Wettertendezen an, die weltweite Gültigkeit haben, aber lokale und metereologische Gegebenheiten nicht berücksichtigen können- Dazu gehört auch: ist es auf der Nordhalbkugel Winter ist auf der Südhalbkugel Sommer usw.

Entsprechende metereologische Wetterberichte finden sie auch kinks in den google anzeigen. Für den Inhalt dieser Links kann ich natürlich keine Gewähr übernehmen

These weather forecasts have world wide value, but they cannot reflect special local settings such as: 1.)timezones ( please convert the given -GMT+ 1 into your timezone with the time calculator, then you have the times when these weather changes take place in your region.) . 2.) They also cannot respect the specific metereological settings in your region or latitude. 3.) While in the northern hemisphere is winter, in the southern one just would be high summer.

example: So if you find remarks on rising emperatures in my report, the temperatures however would rsie all over the world, but the "total" temperature would be different in the northern and Southern hemisphere)

For specialmetereological reports you may find the google adsense links useful .For their content I dont take responsibility