you are here at: Alien Homepage/Universal -News.de-..Weather/start-..Weather/ Wetter- 2017-Wettervorhersage nach bio(cosmo-) dynamischer Methode / Weather forecast with bio- (cosmo-) dynamic methods ...................................................................................

weather forecast for MARCH 2017: COMPLETED - last update: March 2017- copyright: reserved

scroll down to the part that is alreeady completed

       

MARCH

WETTER bei alien-homepage.de

die bio dynamische Wettervorhersage

WEATHER at alien-homepage.de

the bio dynamic weather forecast

2017

part 1: general informations and links:

i u   z e r
co gg
o

1. allgemeine Informationen and links

2. Konstellationen
3. allgemeine Aussichten
4.Wettervorhersage für die einzelnen Tage

Direktlinks zu den einzelnen Monatsprognosen Januar- Dezember - direct links to the single month forecasts- January- December :

z tt rr ii qq oo uu zz ww ss aa pp ee
SITE TRANSLATORS: recommended: install Google toolbar with integrated translator!
site translations with Google :
take this new improved google translator for all site translations >
 
     
 
 

klicken Sie hier, um zu meiner Seite "solar and terrestrial blog" zu gelangen mit folgenden Informationen:

besondere Sonnenaktivitäten wie SAPs (= solare Protonenereignisse) und diesbezügliche geophysikalische Phänomene und Anomalien. Berichte und wissenschaftliche gewonnene Daten über Erdbeben, Hurricanes. Vulkanausbrüche , Tsunamis und andere Naturkatastrophen. Die Seite fasst Ereignisse monatsweise zusammen, wird aber seit Juni 2014 nur nach besonderen Ereignissen aktualisiert. Sie finden aber zahlreiche Links ( NASA, NOAA, ESMC u.A.) in dem Bericht, wo sie sich über den jeweils aktuellen Stand der Dinge direkt informieren können.

Die Seite enthält außerdem: experimentelle Erdbebenvorhersage basierend auf dem integralen Protonen- und Elektronenfluss.

29----------------

click here to get to my " solar and terrestrial blog"with updates on special solar and geophysical activities ( such as SAPs= solar accelerated proton events) and related anomalies . Reports about disastrous natural hazards such as major hurricanes, earthquakes, tsunamis, volcano eruptions and others.

Note: Since June 2014 the page is and monthly summary and is only updated after significant events. The reports contains many links to special pages by NASA, NOAA and others, where you can find most updated informations on its single issues.

The page contains also an experimental Earthquake and volcanism based on the integral ( solar) electron and proton flux)

^CURRENT VIEW ON THE SUN (SDO)( live Bild von der Sonnenoberfläche/ SDO ^ 360° NEAR REAL TIME VIEW ON THE SUN ( STEREO A & B) ^REAL TIME SOLAR CORONA (SoHO)
Klicken sie hier, um die Registerkarte zu öffnen mit links zu meinen regionalen Vulkankarten . Sie finden darin alle bekannten aktiven Vulkanen weltweit nebst Informationen links, webcams, google earth Funktionen und mehr

 

 

 

watering_beging...nun auch mit Gieskalender und bio-dynamischen Gartentips!

New-with watering calendar and bio- dynamic gardening tips !...watering_end

Optimales Gießen Ihrer (Zimmer)-pflanzen nach biodynamischen Regel -optimal watering of your (indoor_) plants due to biodynamic methods

 

------------------------------------

more informations in my solar and terrestrial blog

MARCH

2017

 

März 2017 -die einzelnen Tageswetter prognosen /

March 2017- the weather forecasts for each particular day

astronomical constellations on March 01 :

     
                         
 
TENDENCY
TEMP
TEMP)
SKY
SKY(2)
PRECIP.
PRECIP(2)
WIND
MOON
BACKGROUND
PLANETS
OTHER

DATE

DAY  
01 WE
relativ kühl bis kalt,, sonst wechseljhaft-sonnig bis bewölkt bei zeitweiligen Niederschlägen-auch stärker
tendencies >>
           

Beginn/ begin>>

                       

Ende/ end

                       
intensity:
                       
                         
02 TH
bis 08 UTC: kühl bis kalt,,sonnig bis bewölkt bei zeitweiligen Niederschlägen: nach 08 UTC: Erwärmung- eventuell zuerst noch Niederschläge , bald dann aber sonnig und trocken
tendencies >>
g        

Beginn/ begin>>

08 UTC   08 UTC   08 UTC   08 UTC          

Ende/ end

  08 UTC   08 UTC   08 UTC     08 UTC      
intensity:
                       
     
03 FR
relativ warm, sonnig und trocken
tendencies >>
           

Beginn/ begin>>

                08 UTC      

Ende/ end

                     
intensity:
                       
     
04 SA
bis 00 UTC: relativ warm, sonnig und trocken; nach 00 UTC:  stärkere Abkühlung,  meist bewölkt und zeitweilige bis ausdauernde Niederschläge
tendencies >>
g          

Beginn/ begin>>

00 UTC                      

Ende/ end

                       
intensity:
                       
     
05 SU
kühl bis kalt,(Im Norden Spätfrostgefahr) meist bewölkt und zeitweilige bis ausdauernde Niederschläge
tendencies >>
             

Beginn/ begin>>

                       

Ende/ end

                       
intensity:
                       
     
06 MO
bis 13 UTC: kühl bis kalt,(Im Norden Spätfrostgefahr) meist bewölkt und zeitweilige bis ausdauernde Niederschläge; nach 13 UTC: allmählich Aufklarung, nur wenig wärmer sonst sonnig bis bewölkt und weitgehend trocken
tendencies >>
g          

Beginn/ begin>>

13 UTC     13 UTC 13 UTC     13 UTC        

Ende/ end

  13 UTC 13 UTC     13 UTC            
intensity:
                       
                   
07 TU
nur wenig wärmer, sonst sonnig bis bewölkt und weitgehend trocken
tendencies >>
           

Beginn/ begin>>

                01 UTC      

Ende/ end

                     
intensity:
                       
       
08 WE
bis 13 UTC: nur wenig wärmer sonst sonnig bis bewölkt und weitgehend trocken; nach 13 UTC  paradoxes Wasserdreieeck -wechselhaft: wahrscheinlich ungewöhnlich warm sonnig und trocken
tendencies >>
g        

Beginn/ begin>>

13 UTC                    

Ende/ end

                     
intensity:
          vorherrschend            
     
09 TH
paradoxes Wasserdreieeck -wechselhaft: überwiegend ungewöhnlich warm, sonnig und trocken
tendencies >>
           

Beginn/ begin>>

                  >> into >> >> into >>

Ende/ end

                 
intensity:
          vorherrschend            
     
10 FR
bis 02 UTC: wechselhaft: überwiegend ungewöhnlich warm, sonnig und trocken ; nach 02 UTC:zuerst möglicherweise noch wechselhaft dann aber bald warm, sonnig und trocken  bei nur leichtem Wind
tendencies >>
g          

Beginn/ begin>>

02 UTC                    

Ende/ end

                     
intensity:
          vorherrschend            
     
11 SA
warm, sonnig und trocken  bei nur leichtem Wind
tendencies >>
           

Beginn/ begin>>

                05 UTC      

Ende/ end

                     
intensity:
                       
   
klicken Sie hier für: allgemeine Wetteraussichten und biodynamische Tips für die Zeit vom 12. März bis 17. März 2017

 

ALLGEMEINE WETTERTENDENZ FÜR DIE ZEIT VOM 11. MÄRZ bis 17. APRIL 2017:

Vom 11. März bis 17 April steht die Sonne alljährlich vor der Region Fische. Dies vermittelt normalerweise verstärkt Kräfte auf die Erde, die die Energie des Elementes Wasser anheben, was sich beim Wetter dann ja gerne als nasskaltes Aprilwetter mit viel Niederschlägen auswirkt.

 

BIODYNAMISCHE GARTENTIPS FÜR DIE ZEIT VOM 11. MÄRZ bis 17 APRIL:

 

ANSAAT VON BLATTPFLANZEN ALLER ART:

Die meisten biodynamische Anbaukalnder benutzen nur die jeweilige Mondkonstellationzur Bestimmung optimaler Ansaat oder Planztermine. Ich habe seinerzeit auf den Kanaren 3 Jahre lang in Versuchen auch die jeweilige Sonnenkonstellation einzubezogen und würde behaupten dass sich mit Einbeziehung des " Sonnenlaufs" die Methode erst optimieren ließ . Samen keimten mit über 90% und die Erträge waren so gut, dass nicht nur ich ( der ich ja dies euralte ( heute erst "biodynamisch" genannte Anthode da das erste Mal zu meinem Erstaunen ausprobierte) selbst die alteingesessenen Gomeros stauntenund wunderten sich .

Wie auch immer : Die alljährliche Konstellation der Sonne vor Fische wirkt sich besonders begünstigend auf die Entwicklung der Blattpflanzen , d. h. spezielle also aûf die Blattbildung aus.

Dass sich dieser Prozess der Blattbildung zu dieser Zeit auch in der Natur abspielt, sieht man am besten daran dass zu dieser Zeit auf der Nordhalbkugel auch die meisten Bäume wieder austreiben. Im Vormonat der Konstellation Sonne vor Wassermann( 16 Februar bis 11 März) blühen alljährlich die meisten Fürhjahrsblüher.

( daher der Begriff "biodynamisch" eine Anbaumethode , die sich an der Dynamik der Natur selbst ausrichtet)

Beispiele für Blattpflanzen sind unter anderem :

Salate, Spinat, alle Kohlarten bis auf ( Blumenkohl und Brokkoli). Lauch ( Gemüsebau)

Immergrüne Gehölze wie Buchs, ggf auch Koniferen, sowie alle sukkulenten Pflanzen ( Kakteen, alle Sedum und Steinbrecharten (Saxifragacae) usw.)

Man nimmt zur Anssat von Blattpföanzen in dieser Zeit am optimalsten die Neumondphase, die in dieser Zeit in den Fischen stattfindet, wie auch die Konstellationen des Mondes vor "Wasserregionen" im sogenannten "aufsteigenden" Mond".

Maria Thun schwört bei der Anssaat von Salatarten zwar auf die Wärmetage des Löwen (was ich eher nur für die Ernte empfehlen würde). Gerade die Neumondphase bei Sonne vor FIsche ( Pisces) während der Zeit zwischen 11.3. und 17 April brachte bei mir die höchste Keimrate und schließlich auch Pflanzen hervor, bei denen die Blattentwicklung außerordentlich stark war., während die Blütenbildung Z B bei Salatarten zurückblieb.

Wer die etwas unsicheren Prognosen wegen der Sonne / Uranus Konjunktion vor den Fischen (bei der ich mich auch nicht ganz sicher wäre- meiden möchte, dem sei der zweiter oder alternativer Termin empfohlen

VERPFLANZEN VON BLATTPFLANZEN ALLER ART:

Auf der Nordhalbkugel ist Zeit des absteigenden Mondes während .die Konstellation Sonne vor Fische wohl auch die beste Zeit des Jahres zum Pikieren, Pflanzen und Verziehen von Blattpflanzen aller Art, also: Lauch, Salate,. Spinat, Kohlarten, usw ( bis auf Blumenkohl und Brokkoli welche zu den Blütennutzpflanzen gerechnet werden ). Das wird den Blattpflanzen Impulse zur besonderen Blattentwicklung geben. Auch Blattzierstauden sowie Kakteen und alle anderen Sukkulenten lassen sich zu den genannten Zeiten am bestens ansähen und verpflanzen oder auch pflegen . Auch ein Rückschnitt von häuslichen Blattpflanzen um diese Zeit- falls erforderlich- könnte sich günstig auf das weitere Blattwachstum auswirken. Bachten Sie dazu untenstehende Hinweise, welche Tage besonders günstig sind

 

-----

RÜCKSCHNITT

-keiner -

DÜNGUNG:

EIne Frühjahrdüngung oder auch die regelmäßige Düngung von Zimmerpflanzen lässt sich in der hier genannten Zeiraum ebenfalls problemlos durchführen, Benutzen sie dazu am Besten die Zeiträume für welche Sie dazu in der Kalenderspalte links das Zeichen für " wet" also;" feucht" finden oder ( noch besser) die "Erdtage des Mondes", für die in der Spalte links als Tagestendenz " cool - cold ( kühö bis kalt) angebenen ist!

ERNTE:

EIne Ernte kommt im genannten Zeitraum wohl eher fast nur auf der Südhaklbkugel in Frage, wo gerade Spätsommer ist, also bald die wichtigste Erntephase beginnt.. VERMEIDEN sie es aber gerade , die Ernte in diesem Zeitraum vom 11. MÄRZ bis 17 APRIL durchzuführen, da dies eine verschlechterte Haltbarkeit zur Folge haben kann bzw wird .. Warten Sie damit bis nach dem 17. April und Sie werden Sie mit Sicherheit längere Freude Uund Genuß an ihrer Ernte haben. Sollte dies denoch nicht möglich sein, verwenden Sie bis dahin aber dann nur die Tage und Zeiten in meinem Kalender, bei denen inks als Grundtendenz NICHT (! !) " wet".- also "feucht" angegeben ist, weil sich dann auch noch der Mond gerade in einer "Wasserregion" befindet . Also NUR die Tage, bei denen sich links das Tendenzsymbol "sunny/ sonnig , "warm and dry- also warm und trocken" oder aber " cool bis cold-=kühl bis kalt? findet!

 

BIODYNAMISCHE WEISHEITEN UND REGELN Zum Thema Wasser.

Tipp am Rande: es muss inbesondere Bei Topfkulturen darauf geachtet werden, dass die Pflanzräume keine sogenannte "Staunässe" aufweisen ( dass überschüssiges wasser darin also ablaufen kann)und die Pflanzenauch nicht überwässert werden , wodurch in kürzester Zeit Fäulnis auftreten kann und sich Krankheitskeime (anärobe Bakterien und Pilze) in der Erde bilden. Manche wässern ihre Zimmerpflanzen täglich:

Ich giese meine Zimmerpflanzen nur einmal etwa alle 9 Tage zu den " biodynamisch günstigen zeiten" . Damit kann man nichts falschmachen und es ist immer ausreichend. Tests- so berichtet der Versuchsbauernhof der Maria Thun in seinen alljährlich erscheinenden "Aussaattagen" haben ergeben dass die Erde an diesen "Wassertagen des Mondes" ( Mond vor Krebs, Skorpion oder Fische) tatsächlich mehr Wasser aufnehmen kann als während anderer Konstellationen! Zu diesen Zeiträumen zu bewässern kann besonders in großen Betriebenviel Wasser sparen Außerden kommt es zu weniger Pflanzenkrankheiten: Auch hier lässt sich unschwer die Analogie zum Wetter erkennen. Mond vor Krebs z B bringt meist( wenn nicht ander Konstellöationen stören) Regen

sie finden diese natürlich für jede Art künstliche Bewässerung (insbesondere große Abauflächen) günstige Tage in meiner Wettervorsage einfach dort wo sie das Zeichen für "Giesen " finden!

Die Töpfe sollten dabei natürlich so geräumig sein, dass die Pflanze darin auch wachsen kann sollten aber auch nicht zu groß sein, da sich dann leicht in Folge der Erdverdichtung Staunässe am Boden bildet

Benutzen Sie also einfach die weiter unten angebenenen Termine

BIODYNAMISCHE GARTENTIPS FÜR DIE ZEIT VOM 12 MÄRZ - 19. APRIL

Hinweis zu: aufsteigendem und absteigendem Mond

: wenn auf der Nordhalbkugel der Mond in der Region Zwilling ( Gemini) jeweils in die "aufsteigende Phase" übergeht, ist das auf der Südhalbkugel jeweils umgekehrt: ; er beginnt also wieder "abzusteigen": Die Bahn bzw. der " Zenith" des Mondes "sinkt" dabei sichtbar über ca 14 Tage hinweg allmählich tiefer zum südlichen , Horizont bis seine Bahn dann bei der nächsten " Mondwende" wieder aufzusteigen beginnt .

Sehr leicht kann man- sofern man dieser Tatsache Aufmerksamkeit schenkt- am besten bei den schnellwachsenden einjährigen Pflanzen beobachten, dass sie während der Phase des aufsteigenden Mondes tatsächlich " nach oben wachsen" , d. h. sie treiben neue Blätter und Triebe aus. Während des absteigenden Mondes dann aber kommt es kaum zu einem oberirdischen Wachstum: Die Pflanze ( was man allerdings ja nicht sehen kann) wächst "nach unten" dass heisst im Wurzelkbereich und treibt weitere Wurzeln aus. Beide Pflanzenteile ( als sowohl die oberiordischen wie die unterirdischen) müssen sich dabei äquivalant ausbilden können, dass es zu einer optimalen Entwicklung der Pflanze kommt.

BIODYNAMISCH OPTIMALE ZEITEN VOM 11. MÄRZ bis 17 APRIL 2017 :(BLATT)

SÜDHALBKUGEL:

Am Günstigsten sind folgende Zeiten:( die jeweils optimalsten Termine sind fettgedruckt

NORDHALBKUGEL:

18.3.2017/07 UTC- 20.3.2017/ 13 UTC

< ANSAAT VON BLATTFLANZEN>

27.3.2017/ 01 UTC- 29.3.2017/ 17 UTC

4.4.2017/ 19 UTC- 6.4.2017/ 09 UTC

< ALTERNATIVER TERMIN >

 

14.4.2017/ 07 UTC- 16.4.2017/ 22 UTC < ALTERNATIVER TERMIN >  
 

27.3.2017/ 01 UTC- 29.3.2017/ 17 UTC

< AUSPFLANZEN VON BLATTPFLANZEN -

18.3.2017/07 UTC- 20.3.2017/ 13 UTC

 

< ALTERNATIVER TERMIN >

4.4.2017/ 19 UTC- 6.4.2017/ 09 UTC

  < ALTERNATIVER TERMIN >

14.4.2017/ 07 UTC- 16.4.2017/ 22 UTC

     

OPTIMALE ZEITEN:

WEITERE EMPFOHLENE ARBEITEN:

OPTIMALE ZEITEN:

MÖGLICH

< DÜNGUNG >

MÖGLICH

BEI IMMERGRÜNEN PFLANZEN

RÜCKSCHNITT

BEI IMMERGRÜNEN PFLANZEN

NICHT EMPFOHLEN!

< ERNTE >

NICHT EMPFOHLEN!

WICHTIGE EMPFEHLUNG ! AUSNAHME: NIEMALS an sogn. "Wassertagen des Mondes" ernten!: Wenn der Mond vor einer Wasserkonstellation steht, finden sie in der rechten Spalte der Wettervorhersage immer das Zeichen für "Giesen". Vermeiden Sie es aber nach möglichkeit zu den dafür angegebenen Zeiten irgendetwas zu ernten, was sie gerne länger lagérn würden! Während Wasserkonstellationen des Mondes geerntete Feldfrüchte verderben und schimmeln schneller !

 

Alle Angaben ohne Gewähr!

 

ZUR BIO DYNAMISCHEN WIRTSCHAFTSWEISE:

Einfach mal ausprobieren gilt hier ebenso wie für alle anderen meiner biodynamischen Tips! Besorgen Sien sich aber bei weiterem Interesse dazu unbedingt den alljährlich erscheinenden bio dynamischen Kalender "Aussaattage" erstellt und herausgegeben vom Maria Thun Verlag ! (Der Maria Thun Versuchsbauernhof betreibt keine Webseite. Eine Bestelladresse finden Sie daher unten)

Manche sind gewöhnt dabei nur die Konstellationen des Mondes zu nutzen. Meine eigenen intensiven Versuche aber zeigten, dass die Sonne einen noch stärkeren Einfluss darauf hat, was man auch an der Entwicklung im Pflanzenleben das Jahr hindurch beobachten kann ( Lesen sie dazu ggf auf meiner Seite biodynamischer Anbau). Am Erfolgreichsten war bei meinen Versuchen die Kombination aus Mond und Sonne bei jeweils identischer Elementkonstellation.( z B Sonne vor Löwe und Mond vor Schütze etc.) Am besten pflanzt man natürlich bei absteigenden Mond, während man bei aufsteigendem Mond eher sähen sollte. Im normalen Jahresaablauf ist aber jeder Neumond von der WIntersonnwende bis zur Sommersonnwende am 21. Juni automatisch im aufsteigendem Mond und damit eigentlich die optimale Ansaatzeit. Bei meinen Tests hatte ich eine hohe Keimrate von über 80 % und nur gesunde Pflanzen, die reichlich und große Früchte hervorbrachten . Neumond wirkt sich eher, bzw, auch auf die Blüte aus. Es gibt Pflanzen die bei Vollmond aufblühen und solche die bei Neumond aufblühen ( wie z B die Nachtschattengewächse wie Kartoffel etc. Daher wohl auch die Bezeichnung)

weitere externe Informationsquellen:

" AUSSATTAGE"

Wer sich näher für bio dynamische Methoden interessiert, dem empfehle ich eh, sich den alljährlich erscheinenden "Aussaattage" von Maria Thun zu besorgen. Die "Aussatttage" findet man im speziellen Buchhandel, aber auch in manchen Bio- shops.

Da Maria Thun offenbar auch weiterhin auf eine Webseite verzichtet ( es gab lediglich mal eine Domain mit der Adresse, die aber nun nicht mehr auffindbar ist ) hier die Adresse für eine direkte Bestellung:

Aussaattage- Verlag Thun & Thun OHG

D- 35216 Biedenkopf/Lahn

Rainfeld Straße 16

-----

     
     
< ALTERNATIVER TERMIN>
12 SU
bis 18 UTC: warm, sonnig und trocken  bei nur leichtem Windnach 18 UTC: Abkühlung und wechselhaft bei zeitweiligen Niederschlägen, örtlich auch stärker
tendencies >>
g    

Beginn/ begin>>

18 UTC   18 UTC   18 UTC   18 UTC   15 UTC   >> into >>  

Ende/ end

  18 UTC   18 UTC   18 UTC   18 UTC    
intensity:
                       
 
                       
13 MO
kühl und und wechselhaft bei zeitweiligen Niederschlägen, örtlich auch stärker
tendencies >>
             

Beginn/ begin>>

                       

Ende/ end

                       
intensity:
                       
     
14 TU
kühl und und wechselhaft bei zeitweiligen Niederschlägen, örtlich auch stärker
tendencies >>
             

Beginn/ begin>>

                       

Ende/ end

                       
intensity:
                       
     
15 WE
kühl und und wechselhaft bei zeitweiligen Niederschlägen, örtlich auch stärker
tendencies >>
             

Beginn/ begin>>

                       

Ende/ end

                       
intensity:
                       
     
16 TH
bis 11 UTC: kühl und und wechselhaft bei zeitweiligen Niederschlägen, örtlich auch stärker; nach 11 UTC: allmählich aufklarend dann warm , weitgehend sonnig,  trocken bei leichtem bis mäßigem WInd
tendencies >>
g      

Beginn/ begin>>

11 UTC     11 UTC 11 UTC   11 UTC          

Ende/ end

  11 UTC 11 UTC     11 UTC            
intensity:
                       
       
17 FR
bis 23 UTC: warm , weitgehend sonnig,  trocken bei leichtem bis mäßigem WInd; ab 23 UTC: Abkühlung, bewölkt bis sonnig, wechselhaft bei zeitweiligen Niederschlägen
tendencies >>
g      

Beginn/ begin>>

23 UTC   23 UTC   23 UTC   23 UTC   23 UTC      

Ende/ end

  23 UTC   23 UTC   23 UTC   23 UTC        
intensity:
                       
     
18 SA
kühl, bewölkt bis sonnig, wechselhaft bei zeitweiligen Niederschlägen
tendencies >>
         

Beginn/ begin>>

                18 UTC      

Ende/ end

                     
intensity:
                       
                         
19 SU
kühl bewölkt bis sonnig, wechselhaft bei zeitweiligen Niederschlägen
tendencies >>
           

Beginn/ begin>>

                       

Ende/ end

                       
intensity:
                       
     
20 MO
bis 13 UTC: kühl, bewölkt bis sonnig, wechselhaft bei zeitweiligen Niederschlägen; nach 13 UTC: rasche Erwärmung, dann sonnig und trocken
tendencies >>
g        

Beginn/ begin>>

13 UTC                      

Ende/ end

                       
intensity:
                       
       
21 TU
warm , weitgehend sonnig und trocken
tendencies >>
             

Beginn/ begin>>

                06 UTC      

Ende/ end

                     
intensity:
                       
     
22 WE
warm , weitgehend sonnig und trocken
tendencies >>
               

Beginn/ begin>>

                       

Ende/ end

                       
intensity:
                       
     
23 TH
bis 00 UTC: warm , weitgehend sonnig und trocken; nach 00 UTC: Abkühlung, etwas bewölkt aber weitgehend trocken
tendencies >>
g            

Beginn/ begin>>

00 UTC                      

Ende/ end

                       
intensity:
                       
     
24 FR
kühl, sonnig bis bewölkt .zeitweilige Niederschläge möglich
tendencies >>
             

Beginn/ begin>>

                       

Ende/ end

                       
intensity:
          possible/ möglich            
       
25 SA
bis 04 UTC: kühl, sonnig bis bewölkt aber weitgehend trocken; nach 04 UTC: nur leichte Erwärmung, weiter aber eher sonnig und trocken bei zeitweilig auch stärkerem Wind
tendencies >>
g          

Beginn/ begin>>

04 UTC   04 UTC 04 UTC   04 UTC   04 UTC 16 UTC      

Ende/ end

  04 UTC     04 UTC            
intensity:
                       
       
26 SU
eher kühl, aber  meist sonnig und trocken bei zeitweilig auch stärkerem Wind
tendencies >>
           

Beginn/ begin>>

                       

Ende/ end

                       
intensity:
                       
     
27 MO
bis 01 UTC: eher kühl, aber  meist sonnig und trocken bei zeitweilig auch stärkerem Wind; nach 01 UTC: stärkere Abkühlung und zunehmend bewölkt, wechselhaft mit zeitweiligen Niederschlägen
tendencies >>
g      

Beginn/ begin>>

01 UTC                      

Ende/ end

                       
intensity:
                       
     
28 TU
kühl und weitgehend bewölkt, wechselhaft mit zeitweiligen Niederschlägen
tendencies >>
           

Beginn/ begin>>

                04 UTC      

Ende/ end

                     
intensity:
                     
     
29 WE
bis 17 UTC: kühl und weitgehend bewölkt, wechselhaft mit zeitweiligen Niederschlägen; ab 17 UTC: rasche Erwärmung, sonnig bis bewölkt aber weitgehend trocken
tendencies >>
g        

Beginn/ begin>>

17 UTC   17 UTC   17 UTC              

Ende/ end

  17 UTC   17 UTC   17 UTC     17 UTC      
intensity:
                     
     
30 TH
warm , meist sonnig und trocken aber etwas instabil
tendencies >>
           

Beginn/ begin>>

               

14 UTC

     

Ende/ end

                     
intensity:
                       
     
31 FR
bs 08 UTC: warm , meist sonnig und trocken aber etwas instabil; nach 08 UTC: stärkere Abkühlung, zunehmend bewölkt bei zeitweiligen bis anhaltenden Niederschlägen
tendencies >>
g      

Beginn/ begin>>

08 UTC   08 UTC   08 UTC             >> into >>

Ende/ end

  08 UTC   08 UTC   08 UTC 08 UTC 08 UTC      
intensity:
                       
                       
   
bis 2
   
   
   
                 
                         

 

provided by:

alien-homepage.de
Impressum/contact

 

 

Fußnoten

food notes:

Bemerkung gf

    remark:...uj    
(*) Str. = zu erwartende Stärke Stürme : Erdbeben: estimated strength of storms or earthquakes scale form 1- 3: Storms earth quakes
 

1= gering

2= mittel

3= hoch.

Str. 1= stärkerer Wind

Str. 1= Erdbeben mit (nur geschätzter!) Stärke über 6.0 (Richterskala) aber nur geringen zu erwartenden Schäden a.d. Oberfläche

1= low

2= medium

3- high/ hoch.

Str 1= stronger winds Str.1 =suggested earthquake with an estimated amplitude above 6.0 with local effects, without significant surface damage to be expected
    Str.: 2= mittlerer Sturm Str. 2 =Erdbeben mit (nur geschätzter!) Stärke über 6.0 RS aber mit möglichen lokalen Schäden   Str. 2= medium storm possible Str.2: suggested earthquake with an estimated amplitude above 6.0 -with possible local damage to be expected
    Str.3 =schwerer Sturm möglich Str 3 = starkes Erdbeben mit nur geschätzter Stärke) über 6.0 RS- aber mit möglichen größeren regionalen Schäden  

Str. 3

=heavier storm or hurricane possible

Str.3: suggested earthquake with an anticipated amplitude above 6.0 possible with possible higher regional/ terretorial damage to be expected
 

diese Vorhersagen über Erdbeben und Sturmstärken sind vorsichtige statistisch gewonnene Einschätzungen"- Nähere und genauere Erdbebenvorhersagen finden Sie auf meinem " days earthquake ticker/ solar report" und auf der Seite "global weater center ".

Berichte über den aktuellen weltweite Volkanismus finden Sie auf meiner seite " volcano watch". sowie auf meinen neuen regionalen Vulkan- und Erdbebenkarten ( 2011)

expecially my earthquake forecasts here are statistic estimations and therfeore without guarantee! for more exact forecats, notice my " 2 days Earthquake ticker"or go to my site "global weater center.

reports on current global volcanism you find on my site "volcano watch" and on my new "regional Earthquake and volcano maps"

(**) ** die prognostizierten Vorhersagen sind weltweit gültig !: die Angaben sind nach mitteleuropäischer Zeit( Längengrad Amsterdam, Berlin Bern stockholm usw= GMT+ 1 Stunde ) Umrechner: Zeitzonen und aktuelle Weltzeit ** the forecasts about weather tendencies have worldwide meaning: the default time is UTC+ 1 (local name: CET (-ongitude Amsterdam Berlin Bern Stockholm a.s.o). = GMT + 1 hour.Alternative Calculator: times zones worldwide and actual world times
(***)

Bitte bedenken Sie, diese Wettervorhersagen geben Wettertendezen an, die weltweite Gültigkeit haben, aber lokale und metereologische Gegebenheiten nicht berücksichtigen können- Dazu gehört auch: ist es auf der Nordhalbkugel Winter ist auf der Südhalbkugel Sommer usw.

Entsprechende metereologische Wetterberichte finden sie auch über die inks in den google anzeigen. Für den Inhalt dieser Links kann ich natürlich keine Gewähr übernehmen

These weather forecasts have world wide value, but they cannot reflect special local settings such as: 1.)timezones ( please convert the given -GMT+ 1 into your timezone with my time calculator, then you have the times when these weather changes take place in your region.) . 2.) They also cannot respect the specific metereological settings in your region or latitude. Example: While in the Northern hemisphere is winter, in the Southern one just would be high summer.

example: remarks on "rising emperatures" in my report, - so far as I can statistically prove that , suggest, the temperature would rise worldwide,. Nevertheless the "total" temperature would be different in the northern and Southern hemisphere, as well as effetcs of wet constellations or heavy weather ones.

For specialmetereological reports you may find useful the google adsense links on top of that page. .For their content I dont take responsibility or liability

             

 

----------------------

This weatherforecast is made and provided by:

Alien Homepage/Universal -News.de

-copyright reserved!

copyright policy